Medienhinweise

ZDF 37 Grad: Ich bin noch da Suizidgedanken junger Menschen

*Triggerwarnung: Suizidgedanken*: Es ist nach wie vor ein Tabuthema, dabei ist Suizid die zweithäufigste Todesursache unter den 15- bis 25-Jährigen.

29 Min, Doku


In der Reihe Menschen hautnah: „Heute euphorisch, morgen depressiv - Arno ist bipolar“ im WDR Fernsehn.

Arno W. leidet an einer bipolaren Störung – seine Stimmung schwankt zwischen himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt. Seit mehr als 15 Jahren stellt die Krankheit sein Leben immer wieder komplett auf den Kopf.

43:32 Min. Von Pia Huneke und Yves Schurzmann.

Drei Fragen an Dr. med. Maria Strauß, Universitätsklinikum Leipzig

Was ist die Elektro-Heilbehandlung?
Für wen ist sie geeignet?
Muss ich Angst vor der Elektro-Heilbehandlung haben?

Madlén Bohéme bloggt unter www.madlenboheme.com über ihre Depression und andere Themen

Wann und woran hast du gemerkt, dass es Dir nicht gut geht?

In meiner Jugend selbst wusste ich überhaupt nicht, was mit mir los war. Ich hatte sehr viel Angst mit Panikattacken, die mich aufzufressen drohten. Ich war sehr in mich zurückgezogen, spielte aber nach außen den Clown. Ich fühlte mich oft bei der Bewältigung des Alltags gelähmt; eine tiefe Traurigkeit hatte sich über mich gelegt. Erst im Nachhinein ist mir bewusst geworden, dass es sich bereits um eine Depression gehandelt hat.

Selbsthilfegruppe für Angehörige

Wenn Partner oder Freunde erkranken, stellt das auch für deren nahestehende  Menschen eine große Herausforderung dar. Häufig sind die Belastungen, die damit einhergehen schwer auszuhalten und das eigene Erleben gerät manchmal selbst aus dem Gleichgewicht. Ein Gefühlschaos aus Sorge für die erkrankte Person und dem Wunsch helfen zu wollen; gleichzeitig Hilflosigkeit, wenn die Therapie-Angebote nicht angenommen werden oder gar die Einsicht fehlt, sich ärztlichen Rat zu suchen.

Victoria van Violence

Die Buchlesung mit Victoria van Violence war, trotz Terminverschiebung und verspätete Ankunft der Autorin, ein voller Erfolg. Fast 80 Interessierte fanden den Weg ins „Forum St. Liborius" in Paderborn. Die Autorin las aus Ihrem Buch, und beschrieb ihren Weg aus der Depression.

10 Jahre Paderborner Bündnis gegen Depression

Das Paderborner Bündnis gegen Depression e.V. feierte am 14. Januar ein rundes Jubiläum im großen Saal des Paderborner Rathauses. Seit 10 Jahren engagieren sich inzwischen ca. 100 Mitglieder in Paderborn im Kampf gegen eine Krankheit von der man sagen muss: „Depression kann jeden treffen“.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.